Das Impfzentrum in Korbach wird am 9. Februar seine Türen öffnen. Den entsprechenden
Einsatzbefehl vom Land Hessen hat der Landkreis Waldeck-Frankenberg gestern erhalten.
Anmeldungen für eine Impfung sind über das Land Hessen ab 3. Februar möglich – online
und telefonisch. Darüber hinaus werden die Städte und Gemeinden des Landkreises Angehörige
der priorisierten Altersgruppe in Waldeck-Frankenberg zudem persönlich anschreiben.
100 Impfungen pro Tag
„Laut Einsatzbefehl des Landes stehen uns bis Monatsende rund 4.250 Impfdosen zur Verfügung“,
so Landrat Dr. Reinhard Kubat und der Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernent
Karl-Friedrich Frese. „Damit sollen über 80-Jährige durch die mobilen Teams und im
Impfzentrum in Korbach sowie die Berufsgruppen der höchsten Priorisierung geimpft werden.“
Das Zentrum in der Großsporthalle auf der Hauer wird dafür zunächst montags bis
samstags geöffnet von 9 bis 18 Uhr geöffnet sein. Es werden zunächst zwei Impfstraßen in
Betrieb genommen. „Wir rechnen damit, dass wir so rund 100 Personen zunächst der priorisierten
Altersgruppe pro Tag impfen können.“
Aufsuchende Impfung für Mobilitätseingeschränkte
Für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, soll es eine weitere Möglichkeit zur
Impfung geben, die der Landkreis gemeinsam mit den Städten und Gemeinden erarbeitet
hat: Pro Stadt bzw. Gemeinde wird ein zentraler Ort eingerichtet, an dem mobile Teams –
ähnlich wie in den Alten- und Pflegeheimen – die Menschen impfen, die den Weg nach Korbach
aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen nicht auf sich nehmen können. Wie
der genaue Ablauf sein wird, darüber werden die über 80-Jährigen ein einem persönlichen
Schreiben, das ihnen von ihrer Heimatstadt oder –gemeinde zugeht, informiert.

„So möchten wir älteren, pflegebedürftigen und gesundheitlich stark beeinträchtigten Menschen
über 80 Jahre die Möglichkeit eröffnen, sich wohnortnah impfen zu lassen“, so Landrat
und Erster Kreisbeigeordneter weiter. Beide bitten jedoch darum, dass dieses Angebot
den Menschen vorbehalten wird, die keine Möglichkeit haben, nach Korbach zu kommen.
„Wer mobil genug ist, sollte sich bitte im Zentrum impfen lassen, um den Menschen, die es
wirklich benötigen, den Vortritt bei der aufsuchenden Impfung zu lassen.“
Anmeldung zur Impfung ab 3. Februar
Seniorinnen und Senioren ab 80 Jahre, die nicht in einem Alten- und Pflegeheim leben, können
sich ab Mittwoch, 3. Februar für die Impfung im Impfzentrum Korbach anmelden. Das
Land Hessen hat vorgegeben, dass die Anmeldung über zwei Wege möglich ist:
Per Telefon über Tel. 0611 505 92 888 oder Tel. 116 117
oder
Online unter www.impfterminservice.hessen.de oder www.impfterminservice.de
Das Land Hessen betont, dass beide Wege gleichberechtigt zur Terminvergabe führen. Nach
der Überlastung der Callcenter und des Online-Portals vor einigen Wochen habe es sich sehr
gut auf den Anmeldestart für die regionalen 28 Impfzentren vorbereitet, bittet jedoch um Geduld,
da nicht alle Menschen den Terminservice gleichzeitig in Anspruch nehmen können.
Die Anmeldung über diese beiden Wege ist für die über 80-Jährigen gedacht. Berufsgruppen
der ersten Priorisierungsgruppe wie Mitarbeitende der Kliniken und Pflegedienste werden
wie bisher gesondert vom Landkreis informiert.
Landrat Dr. Kubat und Erster Kreisbeigeordneter Frese sehen den Auftakt der Impfungen und
die Inbetriebnahme des Impfzentrums in Korbach als einen wichtigen Schritt bei der Bekämpfung
der Pandemie: „Zwar sind die für Waldeck-Frankenberg vorerst verfügbaren Dosen
noch nicht ausreichend für den Beginn der Massenimmunisierung. Wir gehen aber davon
aus, dass wir damit eine Vielzahl der Angehörigen der priorisierten Gruppen impfen lassen
können.“ Man hoffe, dass durch erhöhte Produktionskapazitäten der bereits zugelassenen Impfstoffe und durch die Zulassung weiterer Seren die zur Verfügung stehende Menge an
Impfdosen bald spürbar gesteigert werden könne, so dass die Immunisierung der Bevölkerung
bis zum Sommer deutliche Fortschritte machen werde. Weitere Informationen zum
Thema Impfen gibt es auch online unter www.landkreis-waldeck-frankenberg.de.