Verlag AB

Ederbergland

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Öffnungszeiten

M – Do: 08:00 – 16:30 Uhr
F: 08:00 – 15:30 Uhr

Kontakt

06452939026
info@verlag-ab.de

Standort

Tulpenweg 3
35088 Battenberg

Blog

News &
Updates

Letzte Chance: Finale Termine für Erstimpfungen am 4. und 6. September

Das Land Hessen hat beschlossen, die Impfzentren landesweit Ende des Monats zu schließen
– so auch das in Korbach. Impfwillige haben daher nur noch am 4. und 6. September die
Chance, die erste Impfung dort zu bekommen. Ende September – kurz vor der Schließung
des Zentrums – erhalten Erstgeimpfte dann dort auch noch die zweite Dosis, um die Impfserie
abzuschließen. Danach sind Impfungen nur noch bei den Hausärzten möglich. Samstag
und Montag sind daher die letzten Termine, an denen Erstimpfungen gegen das Coronavirus
im Zentrum möglich sind. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.
Am kommenden Samstag, 4. September sind zudem wieder extra mehrere Kinderärzte aus
Waldeck-Frankenberg vor Ort, die die Eltern zu allen Fragen rund um die Immunisierung der
Kinder gegen das Coronavirus beraten und gemeinsam mit ihnen und ihren Kindern das Für
und Wider abwägen. Eltern, Kinder ab zwölf Jahre und Jugendliche können an dem Samstag
von 8.30 bis 15 Uhr ins Zentrum kommen, sich über die Impfung informieren – und auf
Wunsch auch eine bekommen.
Jedoch können auch alle anderen Impfwilligen an diesem Tag sowie letztmöglich am Montag, 4. September eine Erstimpfung erhalten. Dieser Tag ist dann der letzte Termin, an dem
dies möglich ist, um – nach Einhaltung des Impfintervalls – Ende September die Impfserie
mit der zweiten Spritze im Zentrum abschließen zu können. Landrat Dr. Reinhard Kubat und
der Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernent Karl-Friedrich Frese rufen nochmals
dringend dazu auf, das Angebot wahrzunehmen und sich impfen zu lassen – auch im Hinblick
auf die landkreisweite Steigerung der Inzidenz analog zum bundesweiten Trend und
die bevorstehende kalte Jahreszeit: „Nutzen wir die Zeit jetzt, damit wir eine weitere infektionswelle
brechen bzw. abflachen können. Wer sich impfen lässt schützt nicht nur sich selbst,
sondern auch alle anderen.“
Zur Impfung mitzubringen sind nach Möglichkeit die Krankenkassenkarte sowie der gelbe
Impfpass, damit die Impfung dort eingetragen werden kann. Grundsätzlich hat das Impfzentrum
ab sofort regulär nur noch montags von 8.30 bis 18 Uhr geöffnet und bleibt den Rest der Woche geschlossen – es sei denn, es finden Sonderimpfaktionen statt wie der beratungstag für Eltern, Kinder und Jugendliche. Sonderimpfaktionen werden rechtzeitig entsprechend angekündigt. Weitere Informationen gibt es auch online unter www.landkreis-waldeck-frankenberg.de/impfenohnetermin.

Landrat und EKB besuchen neuen Besprechungsraum in Bad Wildungen

Landrat und EKB besuchen neuen Besprechungsraum in Bad Wildungen

Der Landkreis verfügt jetzt über einen eigenen Besprechungsraum in Bad Wildungen. Damit
wird ein Problem behoben, das immer wieder dann auftauchte, wenn beispielsweise
Antragsteller im Bauwesen oder sonstige Nutzer des Serviceangebotes des Kreises Gesprächsbedarf
hinsichtlich ihrer Projekte hatten, der nicht telefonisch, sondern nur mittels
persönlicher Kommunikation geklärt werden konnte.
Der Raum befindet sich im Gebäude des EWF in der Laustraße 1, ist also zentral gelegen.
„Bislang waren wir darauf angewiesen, dass die Stadt uns einen freien Raum zur Verfügung
gestellt hat“, erläuterte Erster Kreisbeigeordneter und Baudezernent Karl Frese. „Aber die
15 Monate der Pandemie mit ihren Zugangsbeschränkungen zu öffentlichen Gebäuden haben
uns gezeigt, dass etwas Eigenes hier einfach vorteilhafter ist“.
Landrat Dr. Reinhard Kubat ergänzte, in Gesprächen mit der Geschäftsleitung des EWF
habe sich herauskristallisiert, dass im Gebäude in der Laustraße eine bedarfsgerechte
Möglichkeit vorhanden war. „Wir sind dem EWF dankbar, einerseits, weil uns dieser Raum
kurzfristig und unbürokratisch zur Verfügung gestellt wurde, und andererseits, weil wir ihn
mietfrei nutzen dürfen“, freute sich der Landrat. „Dem Landkreis entstehen keine zusätzlichen
Kosten“.
Landrat und EKB nahmen den Raum jetzt in Augenschein, begleitet wurden sie dabei vom
Bürgermeister der Badestadt, Ralf Gutheil. Dieser betonte, dass man immer gerne als Gastgeber
für den Landkreis fungiert habe, sich aber dennoch darüber freue, dass der Landkreis
jetzt auch über eigene Räumlichkeiten verfügen könne. Die beiden Dezernenten und
der Bürgermeister waren sich einig darüber, dass der neue Besprechungsraum einen Zuwachs
an Kundennähe bringe und ein wirkliches Serviceangebot für die Bürgerinnen und
Bürger aus Bad Wildungen und Umgebung darstelle.

Denken, Lernen und Vergessen – Tagesseminar des Frauenbüros am 18. September in Harbshausen

Das Frauenbüro des Landkreises Waldeck-Frankenberg lädt alle interessierten Frauen für
Samstag, 18. September 2021, unter Einhaltung der aktuellen Coronaregeln zu einem Tagesseminar
in das Sport-, Natur- und Erlebniscamp im Breitenbachtal bei Vöhl-Harbshausen
ein. In Kooperation mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e. V. steht das Seminar
von 10:00 bis 16:00 Uhr unter dem Motto „Denken, Lernen und Vergessen – Wie funktionieren
Lernpozesse im menschlichen Gehirn?“. Referentin ist Andrea Emig aus Wiesbaden,
IT-Trainerin und Coach. Im Teilnahmebeitrag von 55 Euro ist ein Mittagessen enthalten.
Wir vergessen nicht nur, wir verdrehen, verzerren und verformen unsere Erinnerungen. Wir
werfen durcheinander, wer uns wann etwas wie erzählt hat. Wir erinnern uns an Erlebnisse,
die so nie stattgefunden haben. Was aber können wir tun, um die Fehlerquote unseres
Gedächtnisses möglichst gering und seine Arbeitsleistung möglichst hoch zu halten?
In dem Seminar erfahren die Teilnehmerinnen unter anderem mit Hilfe von einzelnen
Übungen, wie Merken und Erinnern funktionieren, warum wir vergessen oder wann das
Gedächtnis blockiert. Die Referentin geht den Fragen nach, weshalb es selten eine Wahrheit
gibt, wieso Erinnerungen trügen und was man unter dem sozialen und kollektiven Gedächtnis
versteht sowie ob wir unser Gedächtnis trainieren können. Adressatinnen der Veranstaltung
sind interessierte Frauen, die erfahren möchten, wie Merk- und Erinnerungsprozesse
im menschlichen Gehirn ablaufen.
Anmeldungen für das Seminar sind bis zum 15. September 2021 beim Frauenbüro des
Landkreises unter Tel. 05631 954-318 oder E-Mail ute.hetzler@lkwafkb.de möglich. Dort
gibt es auch weitere Informationen zu der Veranstaltung.

Beratungstag zur Impfung für Kinder und Jugendliche gut angenommen – erneuter Termin am 4. September

Viele Eltern beschäftigen sich derzeit mit der Frage, ob sie ihre Kinder gegen das Coronavirus
impfen lassen. Hilfestellung hat der Landkreis Waldeck-Frankenberg am 28. August bei einem
Beratungstag im Korbacher Impfzentrum angeboten. Der Termin wurde so gut angenommen,
dass der Beratungstag wiederholt werden soll, und zwar am Samstag, 4. September 2021.

Eltern, Kinder ab zwölf Jahre und Jugendliche können dann von 8.30 bis 15 Uhr ins
Impfzentrum kommen, sich über die Impfung informieren, sich beraten lassen und auf
Wunsch auch gleich geimpft werden. Wer sich erstimpfen lässt, erhält seine Zweitimpfung
dann am Samstag, 25. September 2021.
Wie schon beim ersten Beratungstag werden auch am 4. September Kinderärzte aus Waldeck-
Frankenberg vor Ort sein, die die Eltern zu allen Fragen rund um die Immunisierung der
Kinder gegen das Coronavirus beraten. Gemeinsam mit den Eltern und ihren Kindern werden
sie das Für und Wider einer Impfung abwägen und so die Entscheidungsfindung unterstützen.
Verimpft wird der Impfstoff von BionTech & Pfizer.
Falls Kinder und Jugendliche an diesem Tag vor Ort geimpft werden möchten, ist eine
schriftliche Einwilligung beider Elternteile erforderlich und ein Erziehungsberechtigter muss
auch bei der Impfung mit dabei sein. Es wird daher dringend empfohlen, sich vorsorglich die
notwendigen Unterlagen vorab aus dem Internet herunterzuladen, auszufüllen und zu unterschreiben.
Falls nach der Beratung durch den Kinderarzt die Entscheidung für eine Impfung
gefallen ist, kann diese so direkt im Impfzentrum stattfinden. Die Aufklärungs- und Anamnesebögen
für den mRNA-Impfstoff können online unter www.landkreis-waldeck-frankenberg/
Impfen ohne Termin heruntergeladen werden.
Zur Impfung mitzubringen sind nach Möglichkeit die Krankenkassenkarte, Personalausweis
sowie der gelbe Impfpass, damit die Impfung dort eingetragen werden kann. Weitere Informationen
gibt es auch über die Hotline des Impfzentrums unter Tel. 05631 5730889.

Entdeckertour am 8. September in Battenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Netzwerk für Zurückgekehrte und Zugezogene in Waldeck Frankenberg SuSe (Spiel- und Standbein ermöglichen) lädt für Mittwoch, 8. September 2021, ab 18:30 Uhr zur „Entdeckertour“ in Battenberg (Eder) ein. Treffpunkt ist an der Hauptstr. 18 (Kunstverein). Eine Anmeldung ist erforderlich.

Unter dem Motto „Kunst verbindet“ macht Martina Radke mit den Teilnehmenden einen kostenfreien Spaziergang entlang des Kunstwegs in Battenberg, eine Spende für den Kunstverein Battenberg e. V. wird erbeten. Anmeldungen nimmt bis Montag, 6. September 2021, „SuSe“ Projektkoordinatorin Anneke Heine unter Tel. 05631 954-533 oder E-Mail anneke.heine@lkwafkb.de entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Petra Frömel

Informationsveranstaltung des Frauenbüros zum Thema Trennung/Scheidung am 14. September in Korbach

Das Frauenbüro des Landkreises Waldeck-Frankenberg lädt alle interessierten Frauen für
Dienstag, 14. September 2021, unter Einhaltung der aktuellen Coronaregeln zu einer Informationsveranstaltung
in das Korbacher Bürgerhaus ein. Ab 19:30 Uhr referiert dort Fachanwältin
für Familienrecht Claudia Faß-Strey in Raum 118 zum Thema Trennung/Scheidung.
Der Vortrag soll einen allgemeinen Überblick über die rechtlichen Probleme geben, die anlässlich
einer Trennung oder Scheidung zu erwarten sind. Informiert wird über den Ablauf
des Scheidungsverfahrens, über die Themen Kindes- und Ehegattenunterhalt, Sorge- und
Umgangsrecht sowie Zugewinn- und Vermögensausgleich.
Eine Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen
sind im Frauenbüro des Landkreises Waldeck-Frankenberg unter Tel. 05631 954-318
oder E-Mail ute.hetzler@lkwafkb.de erhältlich.

ReparaturCafe am 04.09.2021 (Samstag) in Battenberg, DRK-Seniorenzentrum, Terrassencafe

ReparaturCafe in Battenberg: wieder „coronagerecht vorsichtig“ geöffnet.

Das nächste ReparaturCafe findet am Samstag, 04. September 2021 von 14:00 Uhr – 17;00 Uhr wie gewohnt im TerrassenCafe des DRK-Seniorenzentrums Battenberg, statt.

Bei dieser Veranstaltung dreht sich alles ums Reparieren. Elektriker, Schlosser, ein Polsterer und sonstige Tüftler helfen kostenlos bei allen möglichen Reparaturen. Zudem sind verschiedene Werkzeuge und Materialien vorhanden. Besucher des Reparatur-Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von Zuhause mit. Die Fachleute im Reparatur-Café wissen fast immer eine Lösung. Gleichzeitig wird Kaffee und Kuchen angeboten.

ABER: Aufgrund der Raumgröße können sich gleichzeitig maximal 25 Personen im Raum aufhalten. (Aufteilung: 8 Reparateure, 7 Besucher, 7 Personen zum Kaffeetrinken, 3 Organisateure). Zugang nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung bei Renate Drechsel (Tel. 01520-9043784) mit Angabe des „Impfstatus“. Frau Drechsel steuert den Zeitplan (wer wann kommen kann). Da man sich beim Reparieren „näher kommt“ besteht generell Maskenpflicht. Die Kaffeegäste können am Platz die Maske abnehmen.

Viele Grüße aus Battenberg

Siegfried Franke (01522-4510400)

Nachbarschaftsnetzwerk Battenberg e.V.

  1. Vorsitzender
Hier_Könnte_Ihre_Werbung_Stehen
Display_Engel_Battenberg
Peter_Mück_Steuerbüro_Battenberg
Hoffman_Bau
Secret_Vision

Über uns…

Mit Kompetenz wollen wir glänzen!

Andreas_Becker

Im Sommer 2009, pünktlich zum damaligen Stadtfest der Stadt Battenberg erschien der erste Battenberger Bote. Inzwischen können wir auf zehn Jahre und weit über hundert Ausgaben zurückblicken. 

Nicht nur der Satz eines Boten oder Kuriers gehört zu unseren Aufgaben!
Unser Team leistet Allround-Tätigkeiten, von der Gestaltung Ihrer Anzeige bis hin zum Texten einer Pressemeldung. Nutzen Sie diese Leistungen auch zu Ihrem Vorteil. Wir sind stets auf die Aktualität unserer Blätter bedacht. Neben Ihren einschlägigen Anzeigen präsentieren wir aktuelle Informationen und Wissenswertes aus der Umgebung. Unser Team kommt gern zu Ihnen ins Haus und berät Sie kostenfrei in Sachen Inserieren.

Andreas Becker

Unsere Ausgaben gibt es auch online!

Ausgaben ingesamt

Auflagenstärke