Frankfurt, 24. August 2021. Am kommenden Dienstag beginnt mit der Einschulung
für rund 59.000 Mädchen und Jungen in Hessen ein neuer Lebensabschnitt.
Neben vielen neuen Eindrücken und natürlich ihrer prall gefüllten
Schultüte nehmen am Ende des ersten Schultags viele von ihnen auch ihre
neue Postmappe mit nach Hause.
33.000 Postmappen – und damit 10.000 Exemplare mehr als im Vorjahr – haben
die Landeszahnärztekammer Hessen (LZKH) und die Kassenzahnärztliche
Vereinigung Hessen (KZVH) in diesem Jahr wieder an hessische Schulen verschickt.
604 Grundschulen hatten die praktischen Begleiter für den Schulranzen
im Klassensatz bei der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege in Hessen
(LAGH) in Frankfurt angefordert.
Die farbenfrohen Mappen sorgen für Ordnung im Schulranzen und erleichtern
die Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus: Arbeitsblätter, Materiallisten,
Formulare zum Unterzeichnen und andere Elterninformationen kommen
sauber und unzerknittert an ihren Bestimmungsort.
Darüber hinaus bieten die Mappen viel Wissenswertes rund um Mundgesundheit,
Zahnpflege und eine zahngesunde Ernährung (Konzept Zuckerfreier Vormittag
in der Schule), darunter das im Detail überarbeitete zentrale Konzept der
5 Sterne für gesunde Zähne (www.lagh.de). Die Postmappen zeigen Kindern
und Eltern anschaulich, wie richtiges Zähneputzen nach der KAIplus Systematik
funktioniert. Auch die für viele Eltern auf Dauer schwierige Frage: „Was gebe
ich meinem Kind heute zum Essen mit in die Schule?“ lässt sich durch das
Baukastensystem auf der Postmappe und inspirierende Abbildungen deutlich
leichter beantworten.
Erstellung und Versand der Postmappen erfolgen in Zusammenarbeit mit der
LAGH und dem Projektbüro Schule & Gesundheit des Hessischen Kultusministeriums.
Als Sponsor ist die Fa. Kreussler Pharma beteiligt.