Tor zur digitalen Verwaltung: Landkreis geht mit neuer Webseite online
Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat seine Webseite neu gestaltet – und präsentiert
sich ab sofort mit einem moderneren und übersichtlichen Online-Angebot. Damit schafft
er gleichzeitig die Voraussetzungen, damit Bürgerinnen und Bürger künftig viele Leistungen
der Kreisverwaltung mit wenigen Klicks auch flexibel online beantragen können.
Die stark in die Jahre gekommene alte Internetseite des Landkreises ist damit Geschichte.
„Wir möchten unseren Bürgerinnen und Bürgern ein umfassendes Informationsangebot
auf dem technisch neuesten Stand bieten, das wir stetig weiterentwickeln“, sagt Landrat
Dr. Reinhard Kubat. „Nach für nach werden weitere Antragsverfahren digitalisiert und
schrittweise in die neue Seite eingebunden. Sie ist unser Tor zur digitalen Verwaltung –
und zu einem noch besseren Bürgerservice.“


Bürgerfreundlichkeit als Ziel
Ein abteilungsübergreifendes Team der Fachdienste Öffentlichkeitsarbeit, Kultur, Patenund
Partnerschaften und Informationstechnik und digitale Verwaltung hat das Projekt umgesetzt
– und wurde unterstützt durch fachliche Experten in unterschiedlichen Themenbereichen
aus der Verwaltung und das hessische Gebietsrechenzentrum ekom21 GmbH. Bürgerfreundlichkeit
steht dabei an allererster Stelle: Bei der Konzeption und Umsetzung hat das Projektteam daher die Bürgerinnen und Bürger in den Fokus gestellt und sich durch diesen Perspektivwechsel stets vor Augen geführt, welche Informationen für die Menschen in Waldeck-Frankenberg besonders relevant sein könnten – und sich Gedanken dazu gemacht wie diese verständlich und zielgruppengerecht aufbereitet werden können.


Digitalisierung schreitet voran
Dazu gehört unter anderem die Digitalisierung der Antragsverfahren, die der Landkreis bereits
stetig vorantreibt: Bis Ende 2022 wird er viele Leistungen, die seine Verwaltung anbietet, auch in digitaler Form zur Verfügung stellen können. Die neue Webseite stellt die Weichen dafür. Das wäre mit der vorherigen Internetseite kaum umsetzbar gewesen. Der Weg für die Antragstellenden soll so erleichtert werden. Parallel werden viele weitere Abläufe
digitalisiert – ob digitales Rechnungs-Management oder elektronische Aktenführung: „Die Digitalisierung unserer Verwaltung schreitet voran – nicht trotz, sondern gerade auch durch die Corona-Pandemie“, so der Landrat weiter.
So kann man darüber bereits jetzt unter anderem online sein Auto zulassen, Wunschkennzeichen
reservieren, sich für Veranstaltungen anmelden oder BaFöG und Unterhaltsvorschuss
für Alleinerziehende beantragen. Die Online-Antragsmöglichkeiten werden derzeit
Zug und Zug erweitert. Dabei bindet der Landkreis auch eine Datenbank des Landes Hessen
ein: Rechtsgrundlagen, Leistungsbeschreibungen und die Information über einzureichende
Unterlagen werden vom Land aktualisiert, beispielsweise, wenn sich Gesetze
ändern. Für die Menschen in Waldeck-Frankenberg wurden diese Informationen dann
nochmals verfeinert und aufbereitet. So können häufig gestellte Fragen der Bürgerinnen
und Bürger bereits vorab beantwortet werden.
Bürgerrelevante Themen und allgemeine Informationen über den Landkreis sollen so außerdem
noch schneller auffindbar sein. Dazu bei trägt eine zentrale Suchfunktion, die prominent
in den oberen Bereich der Seite eingebunden ist. Ob Corona-Zahlen, Bauantrag
stellen oder Jobs finden: Ähnlich wie bei Google kann man dort seinen Suchbegriff eingeben
– und gelangt dann zur entsprechenden Inhaltsseite, der gesuchten Leistung oder
dem gewünschten Ansprechpartner. Zudem gibt es ausführliche Informationen über die
Gremienarbeit, Beratungs- und Serviceangebote für ein gutes Leben in Waldeck-Frankenberg
oder den Landkreis selbst als Wirtschaftsstandort und Tourismusregion Nummer eins
in Hessen.


Feedback ist herzlich willkommen
„Wir alle sind Lernende im digitalen Gestaltungsprozess“, so Kubat abschließend. „Daher
nehmen wir Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern gern entgegen.“ Dafür hat das
Team auf der neuen und barrierearmen Seite auch eine Online-Umfrage eingerichtet. Einige
Rückmeldungen hat der Landkreis in den letzten Tagen bereits erhalten und die Wünsche
wo es möglich war auch direkt umgesetzt – zum Beispiel die Corona-Informationen
prominenter platziert oder zusätzliche Daten zur Bevölkerungsentwicklung bereitgestellt.
„Unsere Seite ist flexibel gestaltbar, soll sich an die Bedürfnisse der Menschen im Landkreis
anpassen – und im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam stetig weiterentwickelt
werden.“ Weitere Infos gibt es online unter www.landkreis-waldeck-frankenberg.de.