Im Herbst 2020 konnte der Ederzufluss Nuhne an vier ausgewählten Stellen erfolgreich renaturiert werden. Im Zuge der Umgestaltungsmaßnahmen wurde der Nuhneverlauf im Bereich der Nuhnefurt (nahe der L 3076) teilweise verlegt. Davon ist auch ein Abschnitt des Butzmühlenweges zwischen Schreufa und Oberer Butzmühle betroffen. Für eine fußläufige Überquerung des Gewässers sind dort künftig zwei Stege nötig. Da die neuen Stege noch nicht eingebaut werden können, wurde zunächst eine provisorische Querung der Nuhne hergestellt.

Aufgrund der anhaltenden Niederschläge ist das Gebiet stark überströmt und auch die provisorischen Querungen sind derzeit nicht passierbar. Der Butzmühlenweg wird darum an dieser Stelle ab sofort für Wandernde gesperrt und bis voraussichtlich Ende März 2021 umgeleitet. Ab dem Wassertretbecken in Schreufa wird der Butzmühlenweg westlich der Nuhne in Richtung Obere Butzmühle auf einem vorhandenen Forstweg weitergeführt. Entsprechende Umleitungshinweise werden vor Ort installiert.